Problemfußbehandlung
Hilfe bei eingewachsenen und entzündeten Nägeln

Nagelspange - Medizinische Fußpflege Patricia Bogenrieder, Wolnzach / Gosseltshausen
Nagelspange - Medizinische Fußpflege Patricia Bogenrieder, Wolnzach / Gosseltshausen
Nagelspange - Medizinische Fußpflege Patricia Bogenrieder, Wolnzach / Gosseltshausen
Nagelspange - Medizinische Fußpflege Patricia Bogenrieder, Wolnzach / GosseltshausenBilder anklicken!  Nagelspange - Medizinische Fußpflege Patricia Bogenrieder, Wolnzach / Gosseltshausen
Rollnägel und eingewachsene Nägel sind ein weit verbreitetes Übel, das oft vererbungsbedingt entsteht.
Hier ist das Nagelbett für den Nagel zu schmal, der Nagel gräbt sich seit Bett nach unten, durch Druck von Schuhen kommt es zu Schmerzen. Meist versucht sich der Patient dadurch zu helfen, dass er die Nägel seitlich einschneidet, hierbei entsteht aber ein Teufelskreis, denn das Nagelbett passt sich innerhalb kürzester Zeit der neuen Nagelform an, und wird nach vorne immer schmaler. Der Nagel wächst von hinten breit nach, hat somit zuwenig Platz und wächst daher immer weiter nach unten ins Fleisch.
Oft passiert es auch, dass der Nagel nicht vollständig zurückgeschnitten wird, und es bleibt - zunächst unbemerkt - eine Spitze stehen, die sich dann wie ein Stachel ins Fleisch gräbt. Die Folge sind Entzündungen mit wilden Fleischwucherungen und extremen Druckschmerz.

Bisher gab es in solchen Fällen nur den Gang zum Arzt, der dann einen operativen Eingriff vornehmen musste (sogenannte Emmert-Plastik). Seit einigen Jahren gibt es Hilfe mit einer dreiteiligen Nagelkorrekturspange. Das Einsetzen der Spange geht auch bei entzündeten und vereiterten Fällen meist schmerzlos. Für diese Behandlung ist eine spezielle Ausbildung erforderlich und viel Erfahrung nötig.
Nachdem die Spange angebracht ist, kann das störende Nagelteil entfernt werden. Der Zeh heilt ab und der Nagel kann (durch die Spange von hinten angehoben) nicht mehr einwachsen. Die Spange wird regelmässig versetzt und nachgezogen, bis der Nagelrand die gewünschte Form erreicht hat. Je nach Schwere des Falles dauert die Behandlung von 3 Mon bis 1 Jahr. In vielen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten.

Deutlich erkennbar: die beiden Nagelstücke, die ins Fleisch eingewachsen waren. Nach dem Setzen der Spange und dem Entfernen der Nagelstücke war der Patient schmerzfrei.
Die Spange sitzt hinter dem Problemfeld. Die Enden der Spange werden mit Acryl versiegelt um Verletzungen zu vermeiden. Danach wird der Zeh mit Salbe und Verband versorgt und kann in Ruhe abheilen.



zurück zur Übersichtsseite Problemfußbehandlung


Präsentation erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr, Wolnzach